Der Anfang vom Ende

Fast eine Woche haben wir bei Les und Barbara an der 33nd Avenue West in Vancouver verbracht. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und natürlich speziell Les einen grossen Dank, dass er mich durch gefühlte 1000 Garage geführt hat, bis unser Rad endlich geflickt, respektive geschweisst werden konnte. Nun wissen wir endgültig, dass die amerikanischen Reifen nicht unbedingt für unsere Räder gemacht sind. Aber eben, es gibt hier zu den europäischen Reifengrössen keine andere Alternative!

Als wir Vancouver in Richtung Ost verlassen, sind wir uns bewusst, dass dies nun der Anfang vom Ende sein wird. In zwei Monaten werden wir in Halifax unser Wohnmobil verschiffen. So schnell geht das! Noch immer könnte ich jahrelang so weiter machen ...
 
Auf Anraten von Les biegen wir bei Hope von der Canada 1 ab und fahren in Richtung Okanagan Valley, welches wir vom Süden her aufrollen. Hier fahren wir über enge Passstrassen, wo neben der Strasse noch Schnee liegt. Es hat praktisch keinen Verkehr. Im Okanagan Valley stehen alle Fruchtbäume in herrlichen Blüten. Es wird hier auch wärmer, wir können uns in T-Shirts bewegen. Alle Fruchtverkaufsstände sind nun geschlossen, aber im Herbst werden hier wohl tausende von Kunden an den ebenso vielen Ständen die lokalen Früchte kaufen. Um nach Revelstoke zu gelangen, nehmen wir immer noch nicht die Canada 1, sondern biegen in die Kootenays ab, folgen dem Columbia River, wo wir zweimal eine Gratisfähre nehmen dürfen. Es ist einsam, aber wunderschön hier. Die wenigen Campingplätze am Wasser sind praktisch leer. Im Sommer soll hier der Bär tanzen, kaum vorzustellen!

Wir lösen uns von der herrlichen Landschaft, um in eine andere zu kommen. Im Yoho Nationalpark sehen wir neben der Strasse einen Schwarzbären grasen. In Lake Louise schwelgen unsere Kinder auf dem Campingplatz im Schnee. Leider fährt auch die transkanadische Eisenbahn direkt neben uns vorbei. In der Nacht ist es, als führen die lauten Güterzüge direkt durch unser Wohnmobil hindurch ...

Am Morgen danach sucht ein Ranger nach einem jungen Grizzlybären. Leider sehen wir ihn nicht, er soll unmittelbar neben uns im Wald sein. Das Wetter ist herrlich, wir können sogar in kurzen Hosen herumlaufen. So entscheiden wir uns, die 230 km nach Jasper und auf der gleichen Strecke wieder zurück zu fahren. Wir bereuen es nicht. Stahlblauer Himmel mit vielen Gletschern auf den Bergen gefallen uns sehr, auch wenn wir nicht zum ersten Mal im Leben hohe Berge sehen! Ramon feiert seinen 12. Geburtstag in Jasper, auf seinen Wunsch gibt es am Abend ein Steak im Restaurant. Leider sehen wir weder im Banff noch im Jasper Nationalpark Bären, dafür Big Horn Sheep und die weissen Mountain Goats. Die Big Horns schlecken direkt vor uns auf der Strasse das verbliebene Salz weg und lassen sich offenbar vom wenigen Verkehr überhaupt nicht stören! Die Campingplätze hier sind gigantisch und praktisch leer. Auch hier kaum vorzustellen, wies im Sommer ist, wenn über 1000 Camper sich nebeneinander reihen!
Nun fahren wir in Richtung Calgary, unsere nächste Olympiastadt. Dann solls via Drumheller, wo wir die Dinosaurier sehen wollen, in Richtung Yellowstone zurück in die USA gehen.
 
English short version:
Thanks to Les and Barbara in Vancouver. We had a very nice stay at their home and Les was very helpful trying to get our damaged wheel repaired. Thank you so much! According to Les' advice, we're not following Canada 1 for very long. We follow a narrow road tot he very south of Okanagan Valley, which is full of beautiful spring blossoms! To get to Revelstoke we take the detour direction Kootenays and cross the Columbia river twice with a free ferry. It's awesome here and there are almost no tourists at this time of the year. The campgrounds are almost empty. Hard to imagine summer when everything is full!
 
In Yoho National Park we see a black bear grazing along the road. Because it's gorgeous weather we decide to take the Highway from Lake Louise to Jasper and back. Also here, there's almost no traffic. The scenery is awesome with deep blue sky and white glaciers! Unfortuately, we don't see any bears anymore. All we see are lots of white Mountain goats and some Bighorn Sheep seem to like the salt from the middle of the road right in front of us. They don't care about the traffic!
Now, we're on the way to Calgary, our next Olympic city. From there we plan to see the dinosaurs in Drumheller and then turn towards the USA again, direction Yellowstone!
 
Alberta 0055 Boys Snow  Alberta 0078 Jasper NP  Alberta 0138 LakeLouise
Banff National Park                     Jasper National Park                 Bighorn Sheep on the road!

Neueste Bilder


  • Kategorie: Maine 2
  • Zugriffe: 7581