Das Ende naht!

Drei Tage sind wir in Maine geblieben, haben erneut den Arcadia National Park besucht und die unheimlich grossen Gezeitenunterschiede bewundert! Fantastisch, wie bis zu 16 Metern Tidenhub durch die Buchten kommen und gehen! Das hat zur Folge, dass die angrenzenden Flüsse und Bäche runter und wieder stromaufwärts fliessen. Sogar Wasserfälle werden umgedreht!
 
Auch in New Bruinswick kann man dieses Phänomen sehen. Wir nehmen die Fähre von Campobello Island und Deer Island zum Festland, bevor es weiter geht nach Prince Edward Island (PEI). Diese kleine Insel ist eine eigene kanadische Provinz. Sehr malerisch, wenn die Sonne scheint. Das tut sie erst gegen den Schluss. Wir feiern den Canada Day in Charlottetown mit einem Festival und anschliessendem grossen Feuerwerk. Hier treffen wir auch immer wieder Schweizer und Deutsche, die ihre Reise erst gerade in Halifax angefangen haben. Auch Barbara und Fabian treffen wir nach Vancouver endlich persönlich an und geniessen in einer kleinen Bucht  zusammen einen Kaffee mit schönem Ausblick.
 
Dann geht es mit der Fähre weiter nach Nova Scotia zurück, wo unsere Reise begonnen hat, ein Zeichen vom langsam kommenden Ende des langen Trips! Wir geniessen wie vor einem Jahr den kleinen Zeltplatz im Cape Breton Highland National Park. Die Lage direkt am Meer ist einmalig. Die Kinder und ich schwimmen sogar kurz im Meer. Wir sind uns bewusst, dass wir nun nur noch knapp zwei Wochen haben ...
 
New Brunswick2 0049 Lupine  New Brunswick2 0116 Lowtide  PEI 0383 CanadaDay Firework
Lupinen überall!                           Gezeitenunterschied!                  Canada Day in PEI

Neueste Bilder


  • Kategorie: Maine 2
  • Zugriffe: 7577